Übersicht Frauen Montags und Donnerstags Jedermänner Senioren  Walken Aero-Step
 
 
 
 
Fitness Frauen


Montags 20.00 - 21.30 Uhr

Donnerstags 10.15 - 11.15 Uhr


Ort: TV-Halle
Leitung: Heike Werner-Ladebeck

Turnen für Frauen jeden Alters !

Spiel, Spaß und Sport - so heißt unser Motto!

Wir trainieren den Körper (Bauch, Beine, Po, Rücken..)
Wir trainieren unseren Geist (Spiele und co.)
Wir trainieren unsere Lachmuskeln (Spaß, Blödsinn..)

Unter fachgerechter Anleitung werden angeboten:
Funktionelle Gymnastik, Salsa Aerobic, Rückengymnastik, Fitte Füße, Entspannung u.v.m.

Das Ganze natürlich begleitet mit rythmischer Musik.



NEWS


Frauen Montags


Wann, wenn nicht jetzt?
Wo, wenn nicht hier?
Wer, wenn nicht wir?
- John F. Kennedy

             ______                 


Weihnachten: Der Apfent

Der Apfent ist die schoenste Zeit vom Winter.
Die meisten Leute haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie
mit K.

Drei Wochen bevor das Christkindl kommt stellt Papa die Krippe im Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich duerfen mithelfen.
Viele Krippen sind langweilig, aber die unsere nicht, weil wir haben mords tolle Figuren darin. Ich habe einmal den Josef und das
Christkindl auf den Ofen gestellt damit sie es schoen warm haben und es war ihnen zu heiss.

Das Christkindl ist schwarz geworden und den Josef hat es auf lauter Truemmer zerrissen. Ein Fuss von ihm ist bis in den Plaetzlteig geflogen
und es war kein schoener Anblick. Meine Mama hat mich geschimpft und gesagt, dass nicht einmal die Heiligen vor meiner Bloedheit sicher sind.

Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut es nicht gut aus. Aber ich habe gottseidank viele Figuren in meiner Spielzeugkiste
und der Josef ist jetzt Donald Duck. Als Christkindl wollte ich den Asterix nehmen, weil der ist als einziger so klein, dass er in den Futtertrog gepasst haette. Da hat meine Mama gesagt, man kann doch als Christkindl keinen Asterix hernehmen, da ist ja das verbrannte Christkindl noch besser. Es ist zwar schwarz, aber immerhin ein Christkindl.

Hinter dem Christkindl stehen zwei Oxen, ein Esel, ein Nilpferd und ein Brontosaurier. Das Nielpferd und den Brontosaurier habe ich hineingestellt, weil der Ox und der Esel waren mir zulangweilig. Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Koenige daher. Ein Koenig ist dem Papa im letzten Apfent beim Putzen heruntergefallen und war dodal hin. Jetzt haben wir nur mehr zwei heilige Koenige und einen heiligen Batman als Ersatz.

Normal haben die heiligen drei Koenige einen Haufen Zeug fuer das Christkind dabei, naemlich Gold, Weihrauch und Puerree oder so aehnlich.
Von den unseren hat einer anstatt Gold ein Kaugummipapierl dabei, das glaenzt auch schoen. Der andere hat eine Marlboro in der Hand, weil wir keine Weihrauch haben. Aber die Marlboro raucht auch schoen, wenn man sie anzuendet. Der heilige Batman hat eine Pistole dabei. Das ist zwar kein Geschenk fuer das Christkindl, aber damit kann er es vor dem Saurier beschuetzen. Hinter den drei Heiligen sind ein paar rothaeutige Indianer und ein kasiger Engel. Dem Engel ist ein Fuss abgebrochen, darum haben wir ihn auf ein Motorrad gesetzt, damit er sich leichter tut. Mit dem Motorrad kann er fahren, wenn er nicht gerade fliegt.
Rechts neben dem Stall haben wir ein Rotkaeppchen hingestellt. Sie hat eine Pizza und drei Weizen fuer die Oma dabei und reisst gerade eine
Marone ab. Einen Wolf haben wir nicht, darum lurt hinter dem Baum ein Bummerl als Ersatz-Wolf hervor.

Mehr steht in unserer Krippe nicht, aber das reicht voll. Am Abend schalten wir die Lampen an und dann ist unsere Krippe erst so richtig schoen. Wir sitzen so herum und singen Lieder vom Apfent. Manche gefallen mir, aber die meisten sind mir zu lusert.
Mein Opa hat mir ein Gedicht vom Apfent gelernt und es geht so: ``Apfent, Apfent, der Baerwurz brennt. Erst trinkst oan, dann zwoa drei vier,
dann hauts de mit deim Hirn an d'Tuer.'' Obwohl dieses Gedicht recht schoen ist, hat Mama gesagt, dass ich es mir nicht merken darf.
Im Apfent wird auch gebastelt. Wir haben eine grosse Schuessel voll Nuesse und eine kleine voll Goldstaub. Darin waelzen wir die Nuesse, bis sie goldern sind, und das Christkindl haengt sie spaeter an den Christbaum. Man darf nicht fest schnaufen, weil der Goldstaub ist dodal leicht und er fliegt herum, wenn man hinschnauft. Einmal habe ich vorher in den Goldstaub ein Niespulver hineingetan und wie mein Vater die erste Nuss darin gewaelzt hat, tat er einen Nieserer, dass es ihn gerissen hat und sein Gesicht war goldern und die Nuss nicht. Mama hat ihn geschimpft, weil er keine Beherrschung hat und sie hat gesagt, er stellt sich duemmer an als wie ein Kind. Meinem Vater war es recht zuwider und er hat nicht mehr mitgetan. Er hat gesagt, dass bei dem Goldstaub irgendetwas nicht stimmt und Mama hat gesagt, dass hoechstens bei ihm etwas nicht stimmt. Ich habe mich sehr gefreut, weil es war insgesamt ein lustiger Apfentabend.

Kurz vor Weihnachten muessen wir unsere Wunschzettel schreiben. Meine Schwester wuenscht sich meistens Puppen oder sonst ein Klump. Ich
schreibe vorsichtshalber mehr Sachen drauf und zum Schluss schreibe ich dem Christkindl, es soll einfach soviel kaufen bis das Geld ausgeht.
Meine Mama sagt, das ist eine Unverschaemtheit und irgendwann bringt mir das Christkindl gar nichts mehr, weil ich nicht bescheiden bin.
Aber bis jetzt habe ich immer etwas gekriegt. Und wenn ich gross bin und ein Geld verdiene, dann kaufe ich mir selber etwas und bin
ueberhaupt nicht bescheiden. Dann kann sich das Christkindl von mir aus aergern, weil dann ist es mir wurscht.
Bis man schaut ist der Apfent vorbei und Weihnachten auch und mit dem Jahr geht es dahin. Die Geschenke sind ausgepackt und man kriegt bis
Ostern nichts mehr, hoechstens, wenn man vorher Geburtstag hat.

Aber eins ist gewiess: Der Apfent kommt immer wieder.

Weihnachten, Dezember, Parteien, Joy


Wir wünschen Euch allen besinnliche ,schöne Weihnachtstage und einen "GUTEN RUTSCH" in das Jahr 2019

Wir sehen uns alle wieder am Montag, den 14.01. 2019 !






Ausflug der Gersprenzhupper nach Bingen


Am ersten Septemberwochenende unternahmen die Gersprenzhupper aus derMontagsgruppe Frauen der Abteilung Fitness des TV Münster ihren jährlichen Mehrtagesausflug. Diesmal ging die Reise mit viel Spaß und guter Laune nach Bingen an den Rhein. Nach einer kurzen Anreise, ohne die gewohnte Zugverspätung, verbrachte die Gruppe den Nachmittag bei super Wetter in der schönen Parkanlage am Rhein. Das Binger Rheinufer ist nicht irgendein Ort in herrlicher Landschaft, an dem Wasser und Erde aufeinander treffen - es ist zugleich eine geschichtsträchtige Stätte von seltener Bedeutung und bildet das Entree zum UNESCO Welterbe "Oberes Mittelrheintal". Nach einem leckeren Abendessen, das die Frauen im überdachten Gartenlokal des Restaurants Weinkeller gut überstanden, schlenderten alle noch einmal kurz über das Weinfest um dortzum Abschluss bei guter Laune zu tanzen. Sehr gut untergebracht waren die Frauen auf dem geschichtsträchtigen ehemaligen Klostergelände der Hildegard von Bingen im Hotel Römerhof. Am Samstagvormittag lernten sie bei einer kurzweiligen Stadtführung Bingen etwas genauer kennen. Der einsetzende Regen im letzten Drittel der Führung konnte niemandem den Spaß verderben. Bei einem tollen Mittagessen im Alten Rathaus mit Saumagen- Burger und Himmel und Erde stärkten sich die Mädels und blieben ab dem späten Nachmittag auf dem Weinfest. Direkt an der Burg Klopp wurde die Gruppe vom netten Winzer Marxen mit gutem Wein verwöhnt. Auch hier gab es nur einen kleinen aber heftigen Schauer der die Stimmung nicht trüben konnte. Der Abend verging mit einem tollen Musikprogramm mit vielen Soulklassikern zum Abtanzen wie im Fluge. Ein gelungenes Feuerwerk mit musikalischer Untermalung faszinierte alle. Am Sonntag nach einem sehr guten Frühstück in dem netten Hotel konnte noch einmal die Sonne bei einem Rundgang durch den Rheinpark so richtig genossen werden. Nach einer lustigen Heimfahrt am Nachmittag konntendie wartenden Männer ihre Frauen am Altheimer Bahnhofwieder in die Arme schließen. Auch dieses Mal war es wieder eine gelungene Fahrt und die Gruppe bedankt sich recht herzlich für die Organisation bei Heike.



Sommerferien 2017


Wir wünschen allen Turnerfrauen einen erholsamen und schönen Urlaub!

Aber...!!!,

 alle die Lust und Laune haben und uns sehr vermissen, müssen sich nicht grämen!!!

Denn...!!!,

 wir treffen uns jeden Montag ( bei schönem Wetter) an der TV Halle um 19.30 Uhr zum Fahrradfahren mit anschließendem Einkehrschwung!

Und das ab dem 03.06. bis zum 07.08.!!

Also los!!!

Unsere reguläre Trainingszeit beginnt dann wieder am 14.08.2017 um 20.00 Uhr!



http://3.bp.blogspot.com/-rusy_6TuqPI/USkU5tzf2uI/AAAAAAAAA3w/aP-qtd0Y0Oo/s1600/images+(1).jpg

Für Obstfans: Frozen Mango Sling

4 cl Vodka, 1,5 cl Pfirsichlikör, 1,5 cl Zitronensaft und 1,5 cl Zuckersirup im Mixer kurz bei hohem Tempo rühren, so dass alle Zutaten glatt gemixt sind. Nach und nach Crushed Ice zuführen und untermixen, bis die gewünschte Konsistenz des Frozen Drinks erreicht ist. Im Glas mit einem Stück frischer und süßer Mango garnieren.



FROHE OSTERN



Bildergebnis für bilder frühling


Hallo Ihr Lieben,

Unterm Baum im grünen Gras
sitzt ein kleiner Osterhas!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz
und ein kleiner frecher Spatz
schaut jetzt nach, was denn dort sei.
Und was ist’s? Ein Osterei!

                 Volksgut


Wir wünschen Euch ein friedliches und wunderschönes Osterfest sowie viel Spaß beim Osternestsuchen!

Die herzlichsten Ostergrüße
die Gersprenzhupper






https://pagewizz.com/static/uploads/de/module/image/2013/08/06/10-57-51-63_622.jpg


Weihnachtsgedanken

Dieser besondere Höhepunkt: Weihnachten. Dieses kurze Abtauchen in eine Traumwelt mit viel Licht und Zauber.Die Luft voller Gesang. Irgendwie eine unwirkliche Welt, die uns heraushebt aus dem Alltäglichen, uns etwas erleben lässt wie ein wahr gewordenes Märchen. Unser Leben seit Kindertagen mitgeprägt von Weihnachtsbildern. Es hält etwas von dem fest, was weiter geflüstert wird alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit. Nichts geht verloren. Da bleibt für alle Zeiten ein Funke Vertrauen, der uns trägt, eine Prise Glück, die uns leichter macht, ein inspirierender Blick heraus aus unserer Welt in eine andere. Momente der Erinnerung, des Anhaltens, des Staunens eingebrannt in unser Leben wie kleine unauslöschliche Lichtpunkte.


Wir wünchen allen eine besinnliche und wunderschöne Weihnachtszeit!


Start der Gersprenzhupper im neuen Jahr, ist am Mo. ,den 09. Januar 2017! Bleibt gesund und fit und nicht so viele Weihnachtsplätzchen naschen!

https://thumbs.dreamstime.com/t/pl%C3%A4tzchen-und-kaffee-im-weihnachten-46939230.jpg


Die Gesprenzhupper bei den Schwaben

Im September war es mal wieder so weit. Die Frauengymnastiktruppe des TV, kurz genannt „die Gersprenzhupper“, startete ihren alljährlichen Mehrtagesausflug. Nach 3 stündiger und diesmal ausnahmsweise problemloser Zugfahrt kamen wir am Freitag den 2.9.2016 mit zwei Geburtstagskindern im Gepäckin Tübingen an. Gutgelaunt bezogen wir unser Hotel direkt in der Altstadt. Wobei uns der Namedes Hotels „ Hospitz“ erst einmal gehörig zu denken gab. Der Name leitet sich allerdings von der altertümlichen Bezeichnung „ Herberge“ ab und erwartete uns mit kleinen aber modernen und gemütlichen Zimmern. Zum Abendessen konnten wir im Biergarten desurschwäbischen Restaurants. „Wurstküche“ die regionale Küche genießen.

Am Samstag lernten wir bei einer kurzweiligen und interessanten Stadtführung Tübingen etwas näher kennen. Wir erfuhren, dass Tübingen eine derältesten deutschen Universitätsstädte ist und aufgrund der hohen Studentenzahl einen Altersdurchschnitt von 38,5 Jahren hat und dadurch dort bei Tag und Nachtimmer ein quirliges Leben herrscht.

Ein Highlight unseres Wochenendes, das unbedingt zu einem Besuch in Tübingen dazu gehört, war eine 2 stündige Stocher-Kahnfahrt auf dem Neckar mit einem humorvollen schwäbischenGondoliere. Ein lustiges Erlebnis, bei dem wir uns schwätzend und lachend bei schönstem Wetter in einem großen Boot gegenübersaßen und die Neckarfront mit dem Hölderlinturm, eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt, an uns vorüberziehen ließen.

Nach dem Abendessen besuchtenwir den großen Biergarten der Tübinger„Gasthausbrauerei Neckarmüller“ und ließen es dort noch einmal ordentlich krachen. Am Sonntaghatten wir noch einmal Gelegenheit durch die Gässchen der vollständig erhaltenen Altstadt zu bummeln und ein leckeres Eis zu essen.Mit frischem Wegproviant ging es am Nachmittag zurück nach Münster.Auch diese Tour hat uns wieder sehr vielSpaß gemacht und wir danken den Organisatorinnen Heike und Ute herzlich für die gelungene Fahrt. Wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt im September 2017.






Der zweite Preis bei der Firma Huther

Die Firma Huther (Sanitär) stellte  3 Geldpreise für Münsterer Vereine in Aussicht.        Aufgabe: eine Präsentation, die darstellt, warum man diesen Preis verdient hat. Im Internet wurden alle Einsendungen auf der Homepage der Fa.Huther gezeigt und dort konnte auch gleich jeder Abstimmen. Unsere Gruppe, die "Gersprenzhupper" gewann den zweiten Preis mit folgendem Bild: