Mitgliedsbeitrag 2021

27. Juni 2021

Mitgliedsbeitrag 2021


Mitgliedsbeitrag 2021

Private Fitnessstudios, Tanz- oder Musikschulen, etc.,  die in Corona-Zeiten ihre Leistungen nicht erbringen konnten, haben kein Anrecht auf Bezahlung. Die rechtliche Situation für Vereine ist eine andere. Vereine dienen allein dem satzungsgemäßen Vereinszweck, d.h., der entrichtete Mitgliedsbeitrag stellt kein Entgelt für ein bestimmtes Leistungsangebot dar und ist demzufolge an keine Gegenleistung gekoppelt. Diverse laufende Kosten, wie z.B. für Versicherungen, Meldegebühren, Wartungsverträge, sind auch in der durch Corona bedingten Zwangspause im Verein angefallen und Einnahmen aus Veranstaltungen konnten nicht generiert werden. Dennoch werden wir den Mitgliedern den Beitrag für das erste Halbjahr 2021, in dem sie nahezu gänzlich auf ihren Sport verzichten mussten oder lediglich via Zoom-Meeting teilnehmen konnten,  nicht in Rechnung stellen.

Wir wissen, dass in den vergangenen Monaten auch für etliche Familien die finanzielle Belastung größer geworden ist und möchten daher den Mitgliedern im Rahmen des für uns machbaren finanziell entgegenkommen. Der verantwortungsvolle Umgang mit dem uns zur Verfügung stehenden Budget in den vergangenen Jahren macht es möglich, auf den hälftigen Beitrag in 2021 zu verzichten, ohne dass der Verein dadurch in seinem Fortbestehen gefährdet ist.

Den Einzug der Mitgliedsbeiträge für die Monate Juli bis Dezember 2021 werden wir voraussichtlich Anfang August vornehmen. Über diejenigen, die ihren vollen Jahresbeitrag zahlen möchten, würden wir uns natürlich freuen. Hierzu genügt eine kurze E-Mail an unsere Geschäftsstelle (geschaefststelle@tv-muenster.de).

Wir gehen davon aus, dass der aufgrund rückläufiger Inzidenzwerte und steigender Impfquoten in einzelnen Abteilungen und Gruppen in den letzten Tagen wieder gestartete Trainingsbetrieb unter Einhaltung der gültigen Landesverordnungen und Sportart spezifischen Hygienekonzepte im zweiten Halbjahr wieder konstanter angeboten werden kann. Über den Wiedereinstieg in den Übungsbetrieb nach der langen Zwangspause werdet Ihr von den jeweiligen Abteilungs- und Übungsleitern informiert.